Montag 28 Mai 2018

Hela 2017

Pfadi Hallwyl HELA 2017 in Bergün

 

Blog Tag 1 und 2:

Das Herbstlager 2017 hat am Samstag, 30.09.17 mit einem magischen Besuch am Bahnhof in Boniswil begonnen. Die Zauberer und Lehrer der Zauberschule Muntanella haben die Pfadi Hallwyl um Hilfe gebeten. Die verbleibenden Schüler, Harry, Ron und Hermine, hatten wenig Freude am Unterricht, da es ausser ihnen keine Schüler gab. Unsere Pios, Pfader und Wölfli wurden auserwählt, am Unterricht teilzunehmen und mehr Leben in die Zauberschule Muntanella zu bringen.
Die Reise unserer Zauberlehrlinge führte sie auf Chur. Dort verpassten aber unsere Pfader und Pios ihren Zug Richtung Bergün. Deshalb nahmen sie den nächsten Bus nach Lantsch und gingen den Rest zu Fuss. Währenddessen erreichten unsere Wölfli die Zauberschule Muntanella und haben ihre Schlafplätze eingerichtet.
Am Sonntag, 01.10.17 begann der Tag für unsere Wölfli mit dem Herstellen ihrer Zauberstäbe. Harry Potter persönlich hat diese dann verzaubert, damit unsere Zauberlehrlinge auch richtig Zaubern können. Am Mittag erreichten auch unsere Pfader und Pios die Zauberschule und alle assen zusammen zu Mittag. Am Nachmittag ging es schon weiter mit den ersten Unterrichtslektionen in Astronomie, Kartographie, Kunst und geheimer Übermittlung. Am Abend fand der erste Wettstreit zwischen Dumbledore und Harry, Ron und Hermine statt. In einem spannenden Tischfussballmatch spielte Ron gegen Dumbledore. Ron gewann das Spiel schliesslich 10 – 9.

Blog Tag 3:

Am Montag, 02.10.17 wurden unsere Zauberlehrlinge früh geweckt. Ihre erste Schulstunde war Quidditch-Training mit Quirl. Beim Joggen wurde die körperliche Ausdauer gestärkt und nach einem erfolgreichen Training gab es ein leckeres Frühstück. Nach den Ämtli fand ein magisches Dorfgame statt, bei dem unsere Zauberlehrlinge Muntanella und Bergün erkunden konnten.

Am Nachmittag fanden kleinere Spielturniere statt, bei dem unsere Zauberlehrlinge sich richtig auspowern und messen konnten. Auf einem Spielfeld nahe der Zauberschule spielten sie Fussball, Britische Bulldogge und vieles mehr. Nach einem leckeren Toast Hawaii zu Abendessen fand auch der zweite Wettkampf zwischen Dumbledore und Harry, Ron und Hermine. In einem magischen Duell mussten Harry und Co. Sich gegen Dumbledore und Hagrid beweisen. Beide Gruppen präsentierten ihre besten Zaubersprüche unseren Zauberlehrlingen, die schlussendlich den Sieger wählten. Das Ergebnis war eindeutig und Dumbledore hat den Gleichstand im Wettstreit erkämpft.

Blog Tag 4 – 8:

Am Dienstag, 03.10.17 waren unsere Zauberlehrlinge unterwegs nach Lenzerheide, zur längsten Rodelbahn ganz Europas. Als sie jedoch ankamen, wurden sie bereits von Dumbledore, Harry, Ron und Hermine erwartet. Böse Mächte hatten bereits am Tag zuvor den Zauberstab von Ron zerstört. Diese bösen Mächte – und das grauenhafte Regenwetter – machten die Rodelbahn zu unsicher, weshalb sie geschlossen wurde und unsere Zauberlehrlinge schnell wieder zurück in die Zauberschule mussten. Dort angekommen war bereits eine Filmvorstellung vorbereitet und unsere Zauberlehrlinge schauten «Harry Potter und der Stein der Weisen». Am Abend fand das nächste Duell zwischen Dumbledore und Harry, Ron und Hermine statt. Unsere Zauberlehrlinge haben ein bisschen in Dumbledores und Rons Vergangenheit gewühlt und fanden heraus, dass beide eine Rapper Karriere hinter sich hatten. Sie wünschten sich ein Rapbattle zwischen Fresh D und West Weasley. Dieses Gewann schlussendlich West Weasley mit Harry an seiner Seite.

Am Mittwoch, 04.10.17 fanden magische Spielturniere statt und ein Geländespiel, bei dem unsere Zauberlehrlinge verschiedenste Aufgaben lösen mussten, um an Geld zu kommen. Mit diesem Geld konnten sie sich bei zwei Italienern, die gerade auf Durchreise waren, Zutaten, Rezepte und Kochutensilien kaufen. Diese wurden schliesslich dazu benutzt, um ein leckeres Mittagessen zuzubereiten. Am Abend fand das nächste Duell statt. Dumbledore und Hagrid mussten sich in einem Tanzwettbewerb gegen Harry, Ron und Hermine behaupten. Die Zauberschüler legten eine gute Vorstellung zum Song «La Macarena» hin. Jedoch hatten sie keine Chance gegen ihre Mentoren, die eine unglaubliche Tanzeinlage zum Song «Rasputin» hinlegten. Das Publikum war ausser sich und somit holten sich Dumbledore und Hagrid wieder den Gleichstand. Danach verbrachten unsere Kinder den Rest des Abends friedlich am Feuer und sangen dabei Lieder.

Jedenfalls dachten sie das. Plötzlich fehlten alle Leiter. Unsere Zauberlehrlinge suchten sie und fanden sie bewusstlos unter einer Brücke. Sie folgten der Spur aus bewusstlosen Leiter und fanden ihn, der, dessen Namen nicht ausgesprochen werden darf: Voldemort. Er schoss mit magischen Geschossen auf unsere Zauberlehrlinge, die schnell geflüchtet sind. So schlau wie sie sind, haben sie sich Versteckt. Voldemort lief an ihnen vorbei. Leise verfolgten sie ihn, bis sie zu einem Platz ankamen, an dem Harry, Ron und Hermine gefesselt lagen. Voldemort hat seine Verfolger bemerkt und wollte sie schon vernichten, als plötzlich, aus einem weissen Rauch, Dumbledore erschien – im Pyjama. Nach einem epischen Kampf konnte Dumbledore Voldemort schlagen und zur Flucht zwingen. Doch um den Fluch, der über die Leiter schwebte, brechen zu können, mussten sie ein Ritual durchführen, bei dem drei Kinder ihre Pfadinamen bekamen. Das Böse war besiegt und die Schule wieder in Sicherheit.

Um das zu feiern gingen unsere Zauberlehrlinge am Donnerstag, 05.10.17 ins Hallenbad «Eau-là-là» in Davos. Dort hatten sie viel Spass im Wasser und zeigten ihre besten Kunststücke in einem Turmspringwettbewerb vom 1-Meter-Brett. Danach spielten sie noch auf einem Spielplatz in der Nähe, bis die Rückreise bevorstand.

Am Freitag, 06.10.17 fand das grosse Quidditch Turnier statt. Am Nachmittag fanden die grossen Prüfungen statt, bei dem die Zauberlehrlinge getestet wurden. Nach dem Abendessen, bei dem alle mit verbundenen Augen essen mussten, fand die letzte Ansprache für unsere Zauberlehrlinge statt. Sie hatten ihre Schulzeit beendet und danke ihnen hatte die Schule Muntanella wieder mehr Schüler. Zur Feier hatte jedes Haus ein Spiel vorbereitet: «Wer bin ich?», «Tabu», «Karaoke» und «Ich oder Du».

Am Samstag, 07.10.17 war Abreisetag. Das Haus wurde aufgeräumt, damit die nächsten Zauberlehrlinge auch ein sauberes Haus vorfinden. Unsere Pfadi machte sich wieder auf den Weg nach Boniswil, wo sie bereits von Eltern erwartet wurden. Glücklich vielen unsere Zauberlehrlinge ihren Eltern in die Armen. Zusammen sangen sie noch einmal das Lagerlied und jeder bekam zum Schluss noch ein Lagerdruck, um sich an diese tolle Woche erinnern zu können.

Wir danken alle für dieses tolle Herbstlager und freuen uns schon auf das nächste!

Allzeit Bereit!

Euer Leiterteam